Geschichte

Was ist bisher passiert?

1.–3. Juli 2015

Drei Jahre nach seiner Eröffnung lädt das Käte Hamburger Kolleg / Centre for Global Cooperation Research wichtige Experten dieses neuen und interdisziplinären Forschungsgebiets zu seiner Midterm Conference 'Global Cooperation: Can we built on it? Findings and perspectives' ein.

Dezember 2013

Das Käte Hamburger Kolleg / Centre for Global Cooperation Research geht mit seinem eigenen offiziellen YouTube-Kanal online. Gleich 17 Videos geben Einblicke in den internationalen Workshop 'Transcultural Constructions of Global Legitimacy', bei dem zehn Experten mit unterschiedlichen kulturellen und disziplinären Hintergründen sowie aus verschiedenen Regionen der Welt, wie Indien, Tonga, Suriname oder China, in geschlossener Atmosphäre diskutierten. Jetzt ansehen

17. Juli 2013

Das Käte Hamburger Kolleg / Centre for Global Cooperation Research startet seine eigene Facebook-Seite www.facebook.com/gcr21

30. Oktober 2012

Das Käte Hamburger Kolleg / Centre for Global Cooperation Research feiert seine Einweihung.
Weiterlesen

17. September 2012

Der Internetauftritt www.gcr21.org ist offiziell gestartet.

Erfahren Sie mehr über die Entwicklung unserer Corporate Identity in einem Video mit Kommentaren von unserem Webdesigner hier

24. Februar 2012

In einer offiziellen Feier wird der BMBF Zuwendungsbescheid für das Käte Hamburger Kolleg „Politische Kulturen der Weltgesellschaft“ (Centre for Global Cooperation Research) in Duisburg überreicht. Es ist damit das jüngste von zehn geförderten Käte Hamburger Kollegs. Das Kolleg ist eine zentrale wissenschaftliche Einrichtung der Universität Duisburg-Essen mit Sitz am Duisburger Innenhafen. Weiterlesen

25. Oktober 2011

Das Deutsche Institut für Entwicklungspolitik (DIE), das Institut für Entwicklung und Frieden (INEF) und das Kulturwissenschaftliche Institut (KWI) Essen reichen gemeinsam den Projektantrag beim BMBF ein. Der Antrag sieht die Gründung des Käte Hamburger Kollegs „Politische Kulturen der Weltgesellschaft“ vor, das als ein interdisziplinäres Forschungszentrum die Beantwortung der Frage nach den Möglichkeiten globaler Kooperation anstrebt. Weiterlesen

2007

Zum “Jahr der Geisteswissenschaften 2007” hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) seine Förderinitiative “Freiraum für die Geisteswissenschaften” gestartet.  Zentrales Element der Initiative sind die Käte Hamburger Kollegs. Ziel ist, die geisteswissenschaftlichen Leistungen auf nationaler und internationaler Ebene sichtbar zu machen und voranzutreiben.