Das Kolleg begrüßt neue Fellows

Fellows tragen zur Forschungsagenda des Kollegs bei

Ab Dezember bzw. Januar wird zwei Stipendiaten für zwölf Monate am Kolleg bleiben und den Staffelstab übernehmen, um unsere Forschungsagenda zur globalen Zusammenarbeit weiterzuführen. Pınar Bilgin und Anthony Obute werden sich einer der beiden aktuellen Forschungsgruppen anschließen, die sich auf die Themenbereiche "Global Cooperation and diverse Conceptions of World Order" bzw. "Legitimation and Delegitimation in Global Cooperation" konzentrieren. Hier ist ein Überblick. Ausführlichere Informationen finden Sie in den Profilen der einzelnen Stipendiaten in unserer Rubrik.

Pınar Bilgin

Senior Research Fellow

Global Cooperation and Diverse Conceptions of World Order

Globalising IR in Practice

Stay:  01/2023 - 12/2023

Profil

Pınar Bilgin ist Professorin für internationale Beziehungen an der Bilkent-Universität in Ankara. Sie ist spezialisiert auf kritische Ansätze zur Sicherheit und Theorie der internationalen Beziehungen. Sie hat an der Universität Aberystwyth promoviert und einen MSc erworben. Sie ist Mitglied der türkischen Akademie der Wissenschaften.

Anthony Obute

Postdoc Research Fellow

Legitimation and Delegitimation in Global Cooperation

'Eco-Terrorism': Global De-legitimation of Grassroot Environmental Activism

12/2022 - 11/2023

Profil

Anthony Chukwudumebi Obute erforscht gegenwärtig Öko-Terrorismus als ostentatives hegemoniales Narrativ zur De-Legitimierung von Umweltbewegungen an der Basis. Seine Forschung ist dem Politikfeld "Klimawandel und Nachhaltigkeit" sowie der Forschungsgruppe "Legitimation and Delegitimation in Global Cooperation" am Kolleg zugeordnet. Er promovierte an der Universität Tübingen, wo er den Nexus zwischen dem Niger- und dem Mississippi-Delta in Nigeria bzw. Amerika von der Versklavung bis zu den Umweltruinen des Petrokapitalismus untersuchte. Von 2018 bis 2022 unterrichtete er im Studiengang Amerikanistik an der Universität Tübingen und ist Mitherausgeber des in Kürze erscheinenden Bandes "Mediascapes of Ruined Geographies in the Global South".