A Multi-disciplinary Mosaic: Reflections on International Security and Global Cooperation

Markus Böckenförde (ed.)

Global Dialogues 4, Duisburg 2014

DOI: 10.14282/2198-0403-GD-4

Abstract

"Internationale Sicherheit" ist ein Schlagwort, hinter dem sich die unterschiedlichsten Annahmen und Erwartungen verbergen. Einigkeit mag aber darüber bestehen, dass internationale Sicherheit nur gemeinsam zu erreichen ist, durch ein globales Miteinander. Je nach Region und inhaltlicher Perspektive gibt es unterschiedliche Ansichten darüber, welche Schritte der globalen Annäherung prioritär sind. Diese Ausgabe der Global Dialogues fängt die Gedanken von 25 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern zu dem Thema internationale Sicherheit und globale Kooperation ein. Die Autoren, aus fünf verschiedenen Kontinenten kommend und unterschiedliche Disziplinen vertretend, eint, dass sie im Jahr 2013 Fellows am Käte Hamburger Kolleg / Centre for Global Cooperation Research waren.
Sie kamen dem Wunsch nach, ihre Assoziationen zu dem vorgegebenen Thema knapp widerzugeben. Oft spiegeln diese einen Aspekt ihrer Forschungstätigkeit am Kolleg. Sie rütteln bisweilen an unserem Vorverständnis, was im Themenkomplex „internationale Sicherheit“ zu diskutieren ist, und bereichern dadurch möglicherweise eingefahrene Debatten. Obgleich unabhängig voneinander verfasst, ergänzen sie sich bisweilen und führen verschiedene Bezüge zusammen. Die Beiträge wurden daher in 2-er / 3-er Gruppen zusammengefasst, die sich ihrerseits zu einer gemeinsamen Erzählung verbinden lassen.

(aus dem Vorwort von Markus Böckenförde)

DuE Publico Online Archive

Alle Ausgaben werden im öffentlichen Online-Publikationsserver der Universität Duisburg-Essen dauerhaft archiviert und verfügbar gemacht

Redaktion