The Resilience Turn in German Development Strategy and Humanitarian Intervention

Jonathan Joseph

Global Cooperation Research Papers 20, Duisburg 2017

Stichwörter: Resilience, development, aid, policy, humanitarian, international relations, global
development

DOI: 10.14282/2198-0411-GCRP-20

Abstract

Die Resilienz hat sich als ein wichtiges Thema in der jüngsten Politikgestaltung herausgestellt. Es umfasst eine Reihe von Politikfeldern—vom Infrastrukturschutz bis hin zur humanitären Intervention. Dieses Forschungspapier betrachtet Resilienz als Thema der Entwicklungsstrategie und der humanitären Intervention und untersucht, wie es in der deutschen Politik entstanden ist. Es argumentiert, dass der dominierende Erklärungsansatz der Resilienz eine Form der neoliberalen Regierungsgewalt ist, die die Bevölkerung aus der Ferne regieren will, die Verantwortung auf Menschen und Gemeinschaften überträgt, unternehmerisches Handeln und Anpassungsinnovationen sowie Transformation unter traditionellen Gemeinschaften fördert. Allerdings wird auch anerkannt, dass dies ein stark angelsächsischer Ansatz ist, der auf bestimmte Personen und Gemeinschaften ausgerichtet ist. Ziel des Papers ist es, zu analysieren, in welchem Maße die deutsche Politik nur ein Spiegelbild dieses dominanten angelsächsischen Ansatzes ist oder, ob es einen ausgeprägtere deutschen Resiliensansatz gibt. Dies wird anhand der Spannungen im deutschen Diskurs untersucht, die darauf hindeuten, dass es neben der neoliberalen auch eine andere politische Dynamik gibt.

Der Autor

Jonathan Joseph ist Professor für Internationale beziehungen an der University of Sheffield. Dieses Paper entstand während seines Senior Fellowships von Januar bis Juli 2017 am Käte Hamburger Kolleg/Centre for Global Cooperation Research. Seine Bücher beinhalten Hegemony: A Realist Analysis (Routledge 2002) und The Social in the Global: Social Theory, Governmentality and Global Politics (Cambridge 2012). Er hat eine Reihe von aktuellen Artikeln zum Theme Resilienz geschrieben und gerade ein Manuskript abgeschlossen zu Varieties of Resilience: Studies in Governmentality (Cambridge im Erscheinen). In seinem neuen Buch wird er die Beziehung zwischen Resilienz, Wohlbefinden und Nachhaltigkeit erforschen.

DuE Publico Online Archive

Alle Ausgaben werden im öffentlichen Online-Publikationsserver der Universität Duisburg-Essen dauerhaft archiviert und verfügbar gemacht

Redaktionsausschuss

Redaktion