Institutional Ethnography: An Interdisciplinary Feminist Approach to Social Research

Online Training Course, 8-9 September 2022

Termine:

Donnerstag, 8. September 2022, 09:30-13:00 Uhr (MESZ)

Freitag, 9. September 2022, 09:45-13:00 Uhr (MESZ)

Wir möchten Sie zu einem Praxisworkshop über Institutionelle Ethnographie (IE) einladen: ein feministischer Ansatz zur Analyse von Texten und zur Erfassung von Organisationsprozessen. Wir werden den Teilnehmer*innen eine sehr praktische Gelegenheit bieten, sich mit der IE vertraut zu machen, und sie sollen den Kurs mit der Inspiration verlassen, wie die IE ihnen helfen könnte, ihre Forschung auf innovative und kollaborative Weise anzugehen.

Anmeldung weiter unten

Dieser Ansatz ist in allen Sozialwissenschaften anwendbar, einschließlich Gesundheits- und Behindertenforschung, Bildung, Politik, Gender Studies, Management natürlicher Ressourcen und Raumplanung. Die IE verfügt über ein starkes interdisziplinäres Potenzial und ist gut gerüstet, um mit Komplexität umzugehen und dabei auf Unterschiede zu achten.

Nach einem Überblick über die IE als Soziologie werden wir anhand von Fallstudien zeigen, wie und mit welchen Ergebnissen sie eingesetzt werden kann. Die Teilnehmer haben Zeit zum Nachdenken, Diskutieren und Anwenden von IE auf ihre eigene Forschung mit den Ressourcen, die wir mit ihnen teilen werden. Es sind keine Vorkenntnisse oder Schulungen erforderlich.

Die Ausschreibung richtet sich an DoktorandInnen und PostdoktorandInnen, die sich für feministische Methoden, Text- und Diskursanalyse sowie institutionelle oder organisatorische Ethnographien interessieren. Die Plätze werden nach dem Prinzip "Wer zuerst kommt, mahlt zuerst" vergeben. Aufgrund des interaktiven Charakters der Veranstaltung ist die Teilnehmerzahl auf insgesamt 25 begrenzt. Mit Ihrer Anmeldung verpflichten Sie sich zur Teilnahme.

Voraussetzungen:

Wir werden Sie bitten, uns einen kurzen Absatz über Ihre Forschungsinteressen oder Ihr Projekt zu schicken, damit wir Sie einer kleineren Gruppe zuordnen können, die am zweiten Tag des Workshops praktische Arbeiten durchführen wird.

Wir werden Sie auch bitten, einen Text, ein Dokument oder eine Rechtsvorschrift mitzubringen, den/die Sie für Ihr Forschungsprojekt für wichtig halten, damit Sie ihn/sie während des Workshops mit den bereitgestellten Werkzeugen analysieren können.

Anmeldeschluss ist der 31. August.


Referentinnen

Dr. Órla Meadhbh Murray, Postdoktorandin, Centre for Higher Education Research and Scholarship, Imperial College London. Mitbegründerin des britischen und irischen Netzwerks für institutionelle Ethnographie und des europäischen Netzwerks für institutionelle Ethnographie. Zusammen mit dem Kursveranstalter leitet Dr. Murray regelmäßig Kurse zur institutionellen Ethnographie für das britische National Centre for Research Methods. Außerdem hat sie an der Universität Edinburgh, der Universität Bristol, der Universität Melbourne, der Universität Leicester und der Universität Antwerpen Kurse und Vorträge zur institutionellen Ethnographie gehalten.
Dr. Murray gründete 2014 das britische Netzwerk für institutionelle Ethnographie an der Universität Edinburgh, wo sie in Soziologie mit einer feministischen institutionellen Ethnographie darüber promovierte, wie Akademikerinnen und Akademiker die Prüfungsverfahren an britischen Universitäten verhandeln. Derzeit schreibt sie eine Monografie, die auf ihrer Promotion basiert, sowie weitere Artikel, die sich mit abolitionistischen Ansätzen an der Universität und dem Impostersyndrom bei marginalisierten MINT-Studierenden befassen.

Dr. Adriana Suárez Delucchi, KHK Postdoctoral Fellow, Geografin mit Expertise in institutioneller Ethnographie. Gemeinsam mit Dr. Murray hat Adriana Suárez Delucchi fünf verschiedene Schulungskurse für das britische NCRM und die South West Doctoral Training Partnership geleitet. Sie ist Mitbegründerin und Organisatorin der monatlichen "Institutional Ethnography Mentorship Seminars", bei denen Ratschläge erteilt und Diskussionen gefördert werden, um das Wissen der Doktorand*innen über die Anwendung des Ansatzes zu erweitern. Adriana ist Mitorganisatorin der Sitzungen der Arbeitsgruppe für die ISA-Konferenz in Melbourne 2023.
Kürzlich wurde sie eingeladen, an der Buchvorstellung von "Simply Institutional Ethnography", der neuesten Veröffentlichung von Dorothy Smith, teilzunehmen.


Event Registration Form

Online Traning Course 'Institutional Ethnography', 8–9 Sept 2022

Wie verwenden wir Nutzerdaten? Lesen Sie die Datenschutzrichtlinien des Kollegs.

Dr Órla Meadhbh Murray, Profilseite Imperial College London


 

Workshop-Programm

Simply Institutional Ethnography: Creating a Sociology for People von Dorothy E. Smith und Alison I. Griffithist eine neue und viel diskutierte Veröffentlichung zu diesem Thema.