Struggling with Complexity: How Governments Fail to Limit Fragmentation in Global Governance

36. Käte Hamburger Lecture

Mit Orfeo Fioretos, außerordentlicher Professor für Politikwissenschaft an der Temple University in Philadelphia

Online-Vorlesung - Zugangslink wird nach der Anmeldung zur Veranstaltung bereitgestellt.

Global Governance wird gemeinhin als komplex beschrieben, und Regierungen werden durch Bemühungen motiviert, diese Komplexität zu begrenzen. Dieser Vortrag geht der Frage nach, wie Regierungen mit der Komplexität von Global Governance umgehen, insbesondere der Frage der internationalen institutionellen Proliferation. Regierungsvertreter bekunden oft, dass sie die institutionelle Proliferation begrenzen wollen, und führen eine Vielzahl von Gründen an, darunter hohe Verwaltungslasten und Kosten durch Redundanz und widersprüchliche Mandate. Akademische Studien weisen auf weitere Gründe hin, warum Regierungen Anreize haben, die internationale institutionelle Proliferation zu begrenzen, wie z.B. die Fragmentierung der Macht, organisatorische Ineffizienz und Legitimitätskosten. Dennoch hat die internationale institutionelle Proliferation in den letzten Jahrzehnten nicht nachgelassen; die Zahl der Organisationen und die Komplexität der globalen Regierungsführung haben, wenn überhaupt, zugenommen. Der Vortrag geht der Frage nach, was historische Aufzeichnungen über die Gründe offenbaren, warum es Regierungen versäumt haben, die institutionelle Proliferation zu begrenzen. Er verwendet historisches Material aus Regierungsarchiven in Frankreich, Deutschland, dem Vereinigten Königreich und den Vereinigten Staaten, um die Annahmen, Behauptungen und Schlussfolgerungen gemeinsamer Theorien der Global Governance zu untersuchen. Der wichtigste empirische Schwerpunkt ist eine gescheiterte Initiative der Gruppe der Sieben zur Begrenzung der institutionellen Proliferation. Der Vortrag legt nahe, dass sich Innovationen in der informellen Zusammenarbeit als ein Mittel herauskristallisiert haben, um die Kosten der (formalen) Komplexität einzudämmen und einige ihrer Vorteile zu nutzen. Eine Folge davon ist, dass sich trotz der erklärten Bestrebungen der Regierungen, diese Komplexität zu begrenzen, insgesamt eine größere Komplexität der Global Governance verfestigt hat.

Datum: Dienstag, 16. Juni 2020 (17:30-18:30 Uhr, Login zum Webinar: 17:20 Uhr)


Event Registration Form

36th Käte Hamburger Lecture with Orfeo Fioretos | Struggling with Complexity: How Governments Fail to Limit Fragmentation in Global Governance

Wie verwenden wir Nutzerdaten? Lesen Sie die Datenschutzrichtlinien des Kollegs.

Lecture programme and concept note