Käte Hamburger Lecture

Rethinking State Power and Governance in a "World" of Complexity

27. Juni 2013

Professor Bob Jessop, international anerkannte Experte der Staatstheorie und Politischen Ökonomie, war Gastredner der 6. Käte Hamburger Lecture in den Räumen des Käte Hamburger Kollegs am Duisburger Innenhafen. Professor Jessop ist Distinguished Professor für Soziologie an der University of Lancaster und Gründungsdirektor des Institutes for Advanced Studies. In der öffentlichen Lecture beschäftigte sich Prof. Jessop mit der Regulationstheorie und ihre Alternativen im Bezug zu wirtschaftlichem Wachstum und der Rolle des Staats. Im Mittelpunkt der Lecture standen Fragen zu neuen Entwicklungen und Herausforderungen angesichts gewachsener und immer noch wachsender Komplexität der globalen, politischen Ökonomie.

Laut Prof. Jessop sind 'Governance' und 'Governance-Versagen' fast Zwillinge - Governance ist sowohl notwendig als auch zum Scheitern verurteilt. Daher sei eine gute Theorie eine Theorie der Krise.

Bob Jessop ist Distinguished Professor für Soziologie an der University of Lancaster und Gründungsdirektor des Institutes for Advanced Studies.

Der hochintellektuelle Vortrag wurde von Prof. Jonathan Joseph, Department of Politics, University of Sheffield, und Prof. Dr. Dirk Messner, Co-Direktor des Kolelgs und Direktor des DIE kommentiert. Unter der Moderation von Prof. David Chandler, Senior Fellow am Kolleg, folgte anschließend eine interessante Diskussion mit dem Publikum.

Datum: 27. Juni 2013, 11.00 - 13.00 Uhr
Ort: H2Office, Schifferstr. 44, Duisburg

Einladungsflyer

Bericht (en)