Wissenschaftliche Hilfskraft, Bachelor-Abschluss, 19 Stunden pro Woche, Unterstützung Veranstaltungsmanagement

Die Universität Duisburg-Essen sucht am Campus Duisburg im Käte Hamburger Kolleg / Centre for Global Cooperation Research (KHK/GCR21) eine

wissenschaftliche Hilfskraft (w/m/d), mit Bachelor-Abschluss

zur Unterstützung im Veranstaltungsmanagement. Das Centre for Global Cooperation Research ist eines der Käte Hamburger Kollegs, die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert werden. Im Rahmen des internationalen Fellowship-Programms kommen jedes Jahr Gastwissenschaftlerinnen und Gastwissenschaftler aus aller Welt an das Kolleg, um die Möglichkeiten und Grenzen globaler Kooperation zu erforschen und neue Optionen für globale Politikgestaltung zu erkunden. Seit seiner Gründung im Jahr 2012 bildet das Kolleg eine interdisziplinäre und internationale Lerngemeinschaft, die besonders an den kulturellen Prämissen und Dynamiken emergenter globaler Governance-Arrangements in der Weltgesellschaft interessiert ist. Die Arbeitssprache am Kolleg ist Englisch.

Ihre Aufgabenschwerpunkte:

  • Unterstützung bei der organisatorischen Vorbereitung und logistischen Umsetzung von Veranstaltungen in digitalen und hybriden Formaten, insb. wissenschaftlichen Konferenzen, Workshops und Vorträgen (Erstellung von Tagungsunterlagen, Recherche zu und Unterstützung von Referentinnen und Referenten, Auswertungen erfolgter Veranstaltungen);
  • Mitwirkung bei der Produktion und Nachbearbeitung einer Podcast-Reihe zu Globaler Kooperation (Betreuung der technischen Infrastruktur, Entwickeln und Redigieren von Konzepten und Skripten, ggf. Moderation und Voice-over, Durchführen von Interviews, Schnitt, etc.);
  • Erstellen von ppt-Präsentationen sowie Veranstaltungsübersichten;
  • Mitwirkung bei der Einladung von Teilnehmerinnen und Teilnehmern.

Ihr Profil:

  • Sie verfügen über einen mit gutem oder sehr gutem Erfolg erzielten Bachelor-Abschluss oder einen äquivalenten Abschluss an einer Hochschule, vorzugsweise im Bereich der Sozial-, Geistes-, Kultur- oder Kommunikations-wissenschaften und sind in einem weiterführenden Studium an einer deutschen Hochschule immatrikuliert.
  • Sie interessieren sich für Themen und Arbeitsweise des internationalen Kollegs.
  • Sie drücken sich in deutscher und englischer Sprache sicher in Wort und Schrift aus.
  • Sie sind es gewohnt, systematisch, präzise und eigenständig zu arbeiten, haben Organisationstalent und sind flexibel und teamorientiert.
  • Sie sind mit den gängigen Softwareanwendungen (MS Office) vertraut und bereit, sich bei Bedarf auch in weitere Programme (z.B. Audacity) einzuarbeiten. Erfahrungen mit Videokonferenztools (z. B. BigBlueButton, Zoom) und Tonschnitt- und -bearbeitungsprogrammen sowie mit Web 2.0 sind von Vorteil.

Besetzungszeitpunkt: zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Vertragsdauer: zunächst bis zum 31. März 2023

Arbeitszeit: 19 Stunden pro Woche, die Stelle ist bei Bedarf teilbar

Bewerbungsfrist: 12.06.2022